Für ein zukunftsorientiertes und lebenswertes Hofheim

Bürgermeisterwahl: Vorsitzende der GRÜNEN einstimmig nominiert

Hofheim, 14. Juni 2018 – Bei einer öffentlichen Versammlung des Hofheimer Ortsverbands BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN am Donnerstagabend in der Stadthalle haben die Mitglieder ihre Kandidatin für die Bürgermeisterwahl 2019 aufgestellt: Einstimmig wurde die GRÜNEN-Vorsitzende Bianca Strauss nominiert.

„Wir sind außerordentlich froh, dass Bianca Strauss diese wichtige Aufgabe übernehmen wird und dass sie von den Mitgliedern unseres Ortsverbands und auch von der Stadtverordnetenfraktion die volle Unterstützung für ihre Kandidatur erhält. Wir wissen, dass wir mit ihr eine Kandidatin ins Rennen schicken, die sich für eine zukunftsorientierte Entwicklung unserer Stadt einsetzen wird,“ kommentiert der Co-Vorsitzende des Ortsverbands Helmut Zöll das starke Abstimmungsergebnis. „Die Chancen für Veränderung und Aufbruch in Hofheim waren nie so groß wie jetzt“, so Zöll.

„Wer der aktuellen Regierungskooperation, die seit der Kommunalwahl 2016 in Hofheim die Stadt verwaltet, etwas fortschrittliches entgegensetzen möchte, hat nun mit unserer GRÜNEN Kandidatin die beste Gelegenheit“, ergänzt Fraktionsvorsitzender Daniel Philipp. „Es ist ein großer Vorteil, wenn eine Bürgermeisterin frisch von außen auf die Themen schaut und, so wie Bianca das macht, in kooperativer, offener Haltung, die beste Lösung für die Stadt auswählen und umsetzen kann.“

Bianca Strauss (48) wohnt seit rund 15 Jahren in Hofheim, ab 2004 in Diedenbergen, seit 2013 in Wallau, ist seit Januar 2017 Mitglied der Hofheimer GRÜNEN und wurde im Mai 2017 als Co-Vorsitzende des Ortsverbands gewählt. Sie ist Politikwissenschaftlerin, Journalistin und selbstständig als Kommunikationsexpertin.

„Eine klimafreundliche Stadtentwicklung, eine neue Mobilitätskultur und eine starke Stadtgesellschaft: darum wird es gehen. Wer ein fortschrittliches, lebenswertes Hofheim möchte, das in den nächsten Jahren zunehmend in der Lage ist, seinen Energiebedarf für Strom, Wärme und Mobilität sicher und sauber mit erneuerbaren Energien zu erzeugen, der hat jetzt ein Angebot. Nur GRÜN steht für eine klima- und gleichzeitig sozialfreundliche Entwicklung unserer Stadt, die den Menschen hier zugute kommt und auch als Standortvorteil dient.

Dazu gehört der wichtige Komplex Mobilität. Fußgänger-, Rad-, Bus-, Bahn- und Individualverkehr müssen vernetzt weiterentwickelt werden, vor allem bei Neubauprojekten. Die Digitalisierung ist dafür ein Geschenk. Damit diese notwendigen Schritte gelingen, brauchen wir eine weitreichende Bürgerbeteiligung. Nur, wenn alle Bürger*innen erleben, dass sie ernsthaft informiert und eingebunden sind, bauen wir eine starke, nämlich mündige und solidarische Stadtgesellschaft auf.“

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.