PM: Der Pionier in Sachen Müllvermeidung

Der Rostocker Holger Matthäus ist ein Pionier in Sachen Müllvermeidung. In der Stadt an der Ostsee, wo der 54-Jährige seit zehn Jahren als Bau- und Umweltsenator die Weichen stellt, gibt es zahlreiche beispielhafte Vorreiter-Projekte. Bundesweite Aufmerksamkeit erhielt Rostock dadurch, dass es dort ab diesem Jahr bei Festen, Konzerten und Sportveranstaltungen kein Plastikgeschirr und keine Plastikverpackungen mehr geben soll. Am Strand von Warnemünde besteht bereits seit diesem Jahr ein Verbot von Einweg-Geschirr. Stattdessen dürfen die Händler dort nur noch Geschirr aus Maisstärke, Palmblättern, Zuckerrohr, Holz und Karton nutzen, das komplett biologisch abgebaut werden kann. 

Für Senator Holger Matthäus ist das „ein erster Schritt“. Denn für ihn müsste eigentlich ein bundesweites Verbot von Plastikverpackungen her. Darüber und zu weiteren Ideen, die auch für Hofheim interessant sind, wird er am Montag, 11. Februar, im Hofheimer Movies-Kino am Chinonplatz erzählen.

An diesem Abend läuft dort auf Einladung von Bianca Strauss, Bürgermeister-Kandidatin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, die mehrfach ausgezeichnete Dokumentation „Welcome To Sodom“. In dem Film von 2018 zeigen die Regisseure Florian Weigensamer und Christian Krönes, was beispielsweise mit nicht mehr benötigten Handys, Fernsehern und Computern passiert. Sie werden in Ghana von Kindern und Erwachsenen auseinandergenommen – mit Folgen für Menschen und Umwelt. 
An diesem Abend soll im Anschluss auch diskutiert werden, was vor Ort in Hofheim gemeinsam gegen die Abfallflut getan werden kann. Der Film beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei, die Veranstaltung ist öffentlich.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.