Anfrage 2019/099: Energieeinsparung

Um Klimaneutralität zu erreichen, muss der Energieverbrauch deutlich reduziert werden. Um das 1,5° Ziel zu erreichen, müssen die CO²-Emissionen bis 2030 um 45 % gegenüber 2010 gesenkt werden. Der kostengünstigste und erfolgreichste Weg ist, die nicht notwendigen Nutzungen zu identifizieren und einzustellen. Es sind keine Investitionen nötig und die Refinanzierung dieses Mitteleinsatzes erfolgt kurzfristig.

In die Beratungen zum beschlossenen und mittlerweile genehmigten Haushalt 2019/2020 hatten wir daher folgenden Antrag eingebracht:

„Reduzierung Energieverbrauch:

Ein externes Fachbüro wird beauftragt, die Nutzung von Strom daraufhin zu untersuchen, wie man die Verbräuche ohne Schaden reduzieren kann. Dafür werden 5000€ eingestellt.“

Der Antrag wurde zunächst vom HFBA und im Zuge der Abstimmung über den Gesamthaushalt von der Stadtverordnetenversammlung beschlossen.

In diesem Zusammenhang bitten wir den Magistrat um die Beantwortung folgender Fragen:

1. Wurde ein Auftrag vergeben, um diesen einstimmigen HH-Beschluss aus 2018 umzusetzen.

2. Wenn noch kein Auftrag vergeben wurde, wann ist die Auftragsvergabe geplant?

3. Wenn das Projekt in Arbeit ist, bitten wir um einen kurzen Zwischenbericht.

4. Wann können wir mit einem anschließenden Ergebnis rechnen?

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel