TOURISMUS

Mit dem historischen Altstadtkern, den besonderen landschaftlichen Reizen, der unmittelbaren Nähe zum Taunus, dem auch über Hofheims Grenzen hinaus beachteten kulturellen Angebot, den historischen Stätten, der Maler-Kultur von Hannah Bekker-vom-Rath bis Ludwig Meidner sowie dem vorhandenen Freizeit- und Wellness-Angebot hat Hofheim gute Voraussetzungen, sich touristisch zu positionieren. Die gute Lage inmitten der Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main und die gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln können genutzt werden, um Hofheim als Naherholungsgebiet für Tages- bzw. Kurzreisetourismus zu etablieren. Dabei brauchen wir eine Strategie für den Tourismussektor, die die wesentlichen Aspekte der Ökologie integriert, mit der wir unseren Gästen ermöglichen, einen nachhaltigen Urlaub zu machen.

Dazu braucht es ein ausgeschildertes regionales Wander- und Radwegenetz mit Anbindung an den Regionalpark, eine stärkere Vernetzung des ÖPNVs und die Zusammenarbeit mit den zuständigen Akteuren, wie zum Beispiel Wanderclubs, Vereine und Verbände, Landwirtschaft, Allgemeiner Deutscher Fahrradclub (ADFC) und dem ansässigen Hotel- und Gaststättengewerbe.

Sport- und Kulturveranstaltungen, Clownschule und die Rhein-Main-Therme sollen in das touristische Konzept eingebunden werden. Die Besitzer der in der Hofheimer Tierklinik behandelten Tiere und die Messegäste müssen dabei ebenso beachtet werden. Der Tourismus in Hofheim muss weiterentwickelt und nicht nur verwaltet werden, damit ist er auch nachhaltig und umweltfreundlich zu gestalten.