VERWALTUNG

Die Kreisstadt Hofheim am Taunus braucht eine zeitgemäß ausgestattete Verwaltung, um die vielfältigen Aufgaben in der kommunalen Selbstverwaltung zu bewältigen.

Ein positives Beispiel für eine moderne Verwaltung bietet das Hofheimer Bürgerbüro. Die Kürzung der Öffnungszeiten im vergangen Jahr war aus unserer Sicht ein Schritt in die falsche Richtung.

Bürgerinnen und Bürger brauchen einen verlässlichen und kompetenten Ansprechpartner, gerade für unsere ausländischen Mitbürgerinnen und Mitbürger muss die Verwaltung in Bezug auf interkulturelle Kompetenz ständig fortgebildet werden, um sich den Anforderungen des demografischen Wandels und einer inklusiven Gesellschaft stellen zu können.

Die Stadtverwaltung der Kreisstadt Hofheim am Taunus verfügt über hoch motivierte und sehr gut ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Diese stehen heute oftmals unter hohen Arbeitsbelastungen, die unter anderem durch die Ausweitung von Aufgaben und die angespannte Haushaltslage entstanden sind. Es ist dadurch schwieriger geworden, alle Anfragen und Anforderungen der Bürgerinnen und Bürger zeitnah und vollumfänglich zufriedenstellend zu bearbeiten.

Durch Prozessoptimierung innerhalb des Rathauses und weitere Ausweitung der interkommunalen Zusammenarbeit sehen wir hier Möglichkeiten, diese Situation zu entschärfen. Dazu brauchen wir eine ständige Überprüfung aller Möglichkeiten der partnerschaftlichen Kooperation mit den Nachbarkommunen.

Die Konkurrenzverfahren zwischen den Städten und Gemeinden haben in der Vergangenheit nicht die erhofften Ergebnisse gebracht. Die GRÜNEN wollen die interkommunale Zusammenarbeit ausweiten, um Arbeitsergebnisse für die Bevölkerung zu verbessern und durch Synergien Kosten zu senken. Die GRÜNEN wollen für die Zukunft Kooperation anstelle von Konkurrenz.