cof

PM: Fehlanzeige: Fahrradpolitik in Hofheim

Grüne fordern dringend Start der Planungen zur Fahrradbrücke

„In allen Wahlkämpfen in Hofheim ist das Thema Radverkehr ein großes Thema“, erinnern die Hofheimer Grünen, zuletzt im Bürgermeister*in-Wahlkampf. Es würden vielfältige Verbesserungen versprochen, angefangen von Fahrradabstellmöglichkeiten über neue Fahrradwege bis hin zur Fahrradbrücke, um endlich gefahrlos von Marxheim in die Kernstadt zu gelangen. „Leider sind die Versprechungen nach den Wahlen dann schnell vergessen“, sagt Daniel Philipp, Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen in der Stadtverordnetenversammlung: „In Hofheim gibt es einen großen Bedarf an Verbesserungen für die Radfahrenden. Leider sind keinerlei Verbesserungen in Sicht. Das gilt insbesondere für die dringend notwendige Fuß- und Radverbindung zwischen Marxheim und der Kernstadt.“ 

Die Hofheimer Grünen weisen darauf hin, dass in den Verhandlungen zum Doppelhaushalt 2019/2020 ein Antrag der regierenden Kooperation aus CDU, SPD, FWG und FDP beschlossen wurde, Gelder für eine Machbarkeitsstudie für eine solche Brücke einzustellen. Philipp weiter: „Leider ist bis heute anscheinend nichts in der Angelegenheit unternommen worden, obwohl mittlerweile fast zwei Jahre vergangen sind.“ Die GRÜNEN stellen daher jetzt eine Anfrage an den Magistrat, in der sie nach dem aktuellen Sachstand fragen.

Die Verkehrswende ist in Deutschland in vollem Gange. Immer mehr Städte setzen verstärkt auf klimafreundlichen ÖPNV und Radverkehr und folgen damit dem sich ändernden Mobilitätsbewusstsein der Bevölkerung. Das zeigt auch die Studie „Mobilität in Städten“, die 2018 von der Technischen Universität Dresden zum insgesamt 11. Mal durchgeführt wurde(1). Im Zeitraum von 2008 bis 2018 ist die Nutzung des motorisierten Individualverkehrs (MIV) insbesondere in Städten signifikant von 41 auf 38 Prozent zurückgegangen. Der Radverkehr hingegen stieg deutlich von 12 auf 17 Prozent an, wie die Studie zeigt.

„Auch in Hofheim haben die Bürgerinnen und Bürger ein Recht auf bessere Luft, weniger Lärm und mehr Verkehrssicherheit und damit insgesamt mehr Lebensqualität in unserer Stadt“, fordern die Grünen. „Es wird endlich Zeit, dass die Stadt ihren Ankündigungen auch Taten folgen lässt.“

Quelle:
(1)https://tu-dresden.de/bu/verkehr/ivs/srv/ressourcen/dateien/SrV2018_Ergebnispraesentation.pdf?lang=de#page=15

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel