PM: Hofheimer GRÜNE streben deutlich besseres Ergebnis an

Marianne Knöß und Daniel Philipp als Spitzenkandidaten gewählt

Mit Abstand, Mund-Nasen-Schutz und Desinfektionsmittel verbrachten die Hofheimer GRÜNEN einen recht ungewohnten und auch langen Samstagnachmittag in der Stadthalle. Eine voll gepackte, engagierte Tagesordnung galt es unter strengen Covid-19-Schutzbedingungen abzuarbeiten. Im Zentrum standen die Diskussion um das Wahlprogramm und die Wahl der Kandidat:innenliste für die Kommunalwahl im März 2021.

Zunächst stellte die Co-Vorsitzende des Ortsverbands BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Bianca Strauss den rund 30 Seiten starken Entwurf des Wahlprogramms vor, an dem Vorstand, Mitglieder, Interessierte und Stadtverordnetenfraktion mitgearbeitet hatten. Im Mittelpunkt der 14 Kapitel stehen das Wohl aller Hofheimer:innen, mehr nachhaltige Lebensqualität sowie die zukunftsorientierte Weiterentwicklung der Kreisstadt.

Mehr als drei Stunden lang diskutierten die anwesenden Grünen über rund 20 Änderungsanträge mit mehreren Dutzend Anregungen zu fast allen der 14 Themenfelder. Nach intensivem Austausch wurden viele der Anträge durch Mehrheitsbeschlüsse der Mitglieder noch aufgenommen. Der Programmentwurf zur Kommunalwahl wurde schließlich von der Versammlung einstimmig beschlossen und somit auch die zentralen Forderungen der Hofheimer Grünen: mehr Photovoltaik auf die Dächer, mehr Grün zum Schutz der Gesundheit und gegen weitere Erhitzung mitten in die Stadt, mehr klimafreundliche und intelligent vernetzte Mobilität sowie mehr bezahlbare Wohnungen, so dass alle gut in Hofheim leben können, die das möchten.

Im Anschluss stand die Wahl der Kandidat:innen für die Stadtverordnetenversammlung an. Nachdem sich die Bewerber:innen der vorderen Plätze vorgestellt hatten, schlugen Orts- und Fraktionsvorstand eine Liste mit insgesamt 30 Kandidat:innen vor. Die komplett paritätisch aufgestellte Liste wurde von der Versammlung direkt einstimmig beschlossen. 

Mit Marianne Knöß und Daniel Philipp wurden dabei zwei erfahrene Kommunalpolitiker:innen auf die Spitzenplätze gewählt. Daniel Philipp erklärte dazu: „In der Kommunalpolitik braucht es neben Erfahrung und vielseitiger Kompetenz auch frischen Schwung und vor allem gute Ideen durch neue Leute. Genau diese Mischung ist uns besonders für die aussichtsreichen Plätze unserer GRÜNEN Liste gelungen. So können wir mit Überzeugung unser Ziel für 2021 vertreten: Wir wollen das Ergebnis der letzten Kommunalwahl 2016 deutlich verbessern und werden dafür einen engagierten Wahlkampf führen, soweit die Pandemie das zulässt.“ 

Wegen der strengen Covid-19-Schutzbestimmungen haben die Hofheimer GRÜNEN beschlossen, die Listen der Ortsbeiräte sicherheitshalber in einer weiteren Mitgliederversammlung am 3. Dezember aufzustellen. Wer sich noch bewerben möchte, um in den Ortsbeiräten für die GRÜNEN aktiv zu werden, kann dies gerne tun. Eine Parteimitgliedschaft, betont der Ortsverband, ist keine Voraussetzung – einfach eine Mail an den Ortsverband senden: (über das Kontaktformular)

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel